FMEDA Fehleranalyse

Noch mehr Sicherheit durch die Bestimmung des Anteils ungefährlicher Ausfälle und des Diagnosedeckungsgrads durch FMEDA!

 FMEDA Risikoanalyse: Das Plus an Qualität

Neben den Fehlermöglichkeiten und deren Einfluss auf Prozess, Produkt oder System, wie diese Komponenten bei der FMEA (Failure Mode and Effects Analysis) einfließen, berücksichtigt die FMEDA in Ihrer Analyse zusätzlich den Anteil der ungefährlichen Ausfälle in der Kenngröße SFF (Safe Failure Fraction) sowie den Diagnosedeckungsgrad als DC (Diagnostic Coverage) nach den Vorgaben der IEC 61508 und der ISO 26262.

Die FMEDA dient somit als wertvolles Instrument der Functional Safety Management nach IEC 61508 und der Risikoanalyse. Durch die quantitative Untersuchung der Komponenten (angewandt vor allem im elektronischen Bereich) wird die weniger umfangreiche FMEA, die vor allem systematische Fehler aufzeigt, um das Auftreten von zufälligen Fehlerquoten ergänzt.
Bei der FMEDA werden zunächst alle sicherheitsrelevanten Bauteile identifiziert und auf ihre Fehlerraten analysiert, bevor die potentiellen Fehler Ihrer Art nach bestimmt und in Raten aufgeteilt werden. In einer Priorisierung der Fehler im Rahmen der Risikoanalyse werden die Fehlerarten in die Kategorien „sicherer“ oder „gefährlicher“ Ausfall klassifiziert. In der Diagnosedeckung unterscheidet die Risikoanalyse die Fehler zusätzlich nach dem Grad der Entdeckung bevor eine Gefahr entsteht.
Als Ergebnis der FMEDA stehen die Kennzahlen SSF und DC zur Verfügung.

Im Seminar zur FMEDA werden Anwendungsbereiche der FMEDA, sowie Vorgehen und Durchführung und die Implementierung in das Risiko- und Qualitätsmanagement aufgezeigt.

Seminarinhalt:

Einführung FMEDA

  • ✔ Einführung in die Risikoanalyse
  • ✔ Ziele und Nutzen der Risikoanalyse
  • ✔ Planung von Vorbereitung und Durchführung von FMEDA-Sitzungen


Risikoanalyse im Einsatz für Fach- und Führungskräfte

  • ✔ Die FMEDA im Produktentstehungsprozess
  • ✔ FMEDA in Entwicklung, Konstruktion und Fertigungsplanung
  • ✔ Grundlagen der Qualitätstechnik FMEDA aus Sicht von Führungskräften und der Produkthaftung
  • ✔ FMEDA unter dem Aspekt des Wissensmanagements
  • ✔ Optimierung der Abläufe im Unternehmen durch Einsatz von FMEDA-Methoden

Verknüpfung von Risikoanalyse und Reklamationen

  • ✔ Erfassung der Reklamationen
  • ✔ Rückmeldung vom Kunden: Auswirkungen von Reklamationen auf die Risikoanalyse
  • ✔ Erhalt von Kennzahlen bei Reklamationsfällen
  • ✔ FMEDA und Reklamationsmanagement unter dem Aspekt des Wissensmanagements
  • ✔ Optimierung von Arbeitsabläufen bei Reklamationen und FMEDA-Meetings

Qualitative Kommunikation: Begeisterung erzeugen

  • ✔ Effiziente Einbindung von Mitarbeitern
  • ✔ Verbindlichkeit in Handlung und Prozessen
  • Einwandbehandlung
  • ✔ Umgang mit Konflikten im Team
  • ✔ Teammitglieder motivieren

Auswahl und Einsatz von FMEDA Software-Systemen

  • ✔ Nutzen von FMEDA Software
  • ✔ Integration zu Systemen wie CAQ, ERP etc.
  • ✔ Welche FMEDA Systeme gibt es am Markt?
  • ✔ Was ist bei der Auswahl zu beachten?

Zusammenfassung und Praxisbeispiele

  • ✔ Zusammenfassung mit Meinungs- und Erfahrungsaustausch, Gespräche und viele Praxisbeispiele

Seminare, Webinare und Termine finden Sie auf SEMINAR PLENUM by René Kiem

Bei welchen Aufgaben dürfen wir Sie unterstützen?

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

FMEA KONTOR


KONTOR GRUPPE
by René Kiem

Liebigstraße 30
44139 Dortmund

Tel: +49(0)231 / 15 01 -646
Fax: +49(0)231 / 15 01 -645

info@kontor-gruppe.de