Kalender

  Juni 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Newsletter

News

06.06.2017 Die neue IATF 16949:2016

Beschreibung:

Inhaltlich werden in der IATF 16949:2016, vergleichbar der ISO 9001:2015, die Bereiche und Methoden zu Kundenzufriedenheit, Risikomanagement / FMEA und Fehlervermeidung in den Fokus. Weiter werden Vorbeuge- und Korrekturmaßnahmen mehr auf ihre Wirksamkeit überprüft werden.

Audits nach der alten ISO/TS 16949 sind bis 30. September 2017 möglich. Alle Audits ab dem 01. Oktober 2017 wie Erstzertifizierungs-, Rezertifizierungs-, Überprüfungs- oder Übernahmeaudits sind auf Grundlage der IATF 16949 durchzuführen. Ab dem 01.10.2017 dürfen keine Audits nach der ISO/TS 16949:2009 mehr durchgeführt werden. Alle Zertifikate gemäß ISO/TS 16949, welche bis zum 14.09.2018 nicht auf die IATF 16949:2016 umgestellt wurden, verlieren ihre Gültigkeit.

Weiterlesen …

02.05.2017 Kosten vermeiden bevor sie entstehen über die FMEA-Methodik

Beschreibung:
Zielsetzung:
Teilnehmer lernen den Umgang mit der Qualitätsmethode FMEA kennen. Sie verstehen die Methode und können sie selbständig für die Erstellung und Durchführung von Produkt- und Prozess-FMEAs anwenden. Sie sind in der Lage, Ihren Konstruktions- und Entwicklungsbereich zu optimieren.

Weiterlesen …

01.04.2017 FMEA- und Risikoanalyse-Methodik für Führungskräfte - Kompaktseminar über 1-Tag

Beschreibung:

Zielsetzung:
Sie verstehen die Methode und lernen die Vorgehensweise zur Durchführung von Produkt- und Prozess-FMEAs kennen.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich speziell an Führungskräfte und Projektverantwortliche.

Weiterlesen …

24.03.2017 FMEA Training und FMEA Moderatoren Ausbildung - 11.+12. Mai 2017 in Köln

FMEA Moderation und FMEA Training: Der Trend im Qualitätsmanagement spricht von einem „Null-Fehler-Prinzip“ als Zielvorgabe. Der Volksmund besagt: “Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.“ Die Realität sieht anders aus: Letztlich werden auf jeden, der Fehler macht, Steine geworfen und das nicht zu knapp: Nicht nur die Umsatzeinbußen, die mit Rückrufaktionen und Terminverschiebungen verbunden sind, sondern auch der Imageschaden, der durch eine öffentliche Steinigung in den Medien erfolgt, kosten bares Geld.

Weiterlesen …

04.03.2017 FMEA-Harmonisierung: Die wichtigsten Neuerungen für die Automobilindustrie

Im Rahmen der FMEA-Vereinheitlichung der FMEA von VDA und AIAG sollen der Gelbdruck AIAG sowie der Gelbdruck VDA im Mai 2017 herauskommen – im Zusammenhang damit wird es für die Automobilindustrie diverse Neuerungen geben. Ein Überblick. Inzwischen hat in unzähligen Branchen die Umsetzung einer präzisen Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse FMEA eine intensive Verbreitung erfahren und wird ebenso oft auch verlangt. Oft gilt dies speziell bei Erstausrüstern für die Automobilindustrie bzw. Systementwicklern sowie deren Lieferanten (Supplier) sowohl in Deutschland als auch in Nordamerika als verpflichtende Maßnahme.

Weiterlesen …

24.01.2017 Ich seh' 8D: Kundenorientierung- und bindung durch eine qualitätsorientierte Reklamationsabwicklung

Reklamationen mit Struktur begegnen - so lässt sich das 8D-Modell grob zusammenfassen. Der Kern dieses Qualitätmanagements-Tools besteht darin, dass Kundenbeschwerden systematisch aufgenommen, bearbeitet und vor allem abgeschlossen werden. Die 8 in 8D steht dabei für die einzelnen Schritte, die vom Eingang der Kundenreklamation bis Fehlerbehebung gegangen werden - in die jeweiligen Abteilungen übergreifenden Teams. Das Ausmaß einer professionell eingeführten und in der Reklamationsabwicklung eines Unternehmens verankerten 8D-Methode erstreckt sich dabei auf die nachhaltige Einbindung einer professionellen Kundenorientierung- und bindung.

Weiterlesen …

01.12.2016 No Risk - More Fun

Gefahr erkannt - Gefahr gebannt! Dieses Motto scheint sich außerhalb des Volksmundes nicht automatisch übertragen zu lassen, schon gar nicht auf das Risikomanagement im industriellen Umfeld. Das zumindest besagt eine Studie des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnologie (IPT) und der Ingenieurberatungsgesellschaft P3. Demnach setzen produzierende Unternehmen die Mechanismen des technischen Risikomanagements (TRM) zwar ein, legen am Ende aber dennoch nicht verbindlich fest, wie die identifizierten Risiken kommuniziert werden sollen. 

Weiterlesen …

02.11.2016 Risikomanagement und FMEA Software: FMEA, Control Plan und Prozessablaufplan in einer Datenbank für 495,- Euro für eine Einzelplatzlizenz

Risikomanagement und FMEA Software: FMEA, Control Plan und Prozessablaufplan in einer Datenbank für 495,- Euro eine Einzelplatzlizenz - 1.995,- Euro für 5 Nutzer.

Immer mehr Unternehmen setzen FMEA als grundlegenden Schritt in ihrem laufenden Verbesserungsprogramm ein. Prozessabläufe, FMEA, Kontrollpläne und SPC verfügen über eine logische Verbindung zu einander. Beginnend mit dem FMEA-Prozess werden Produkte und Prozesse oder aber auch Nachweismethoden verbessert. Anhand der SPC-Ergebnisse in der Produktion sollte eine ständige Rückmeldung an die Planer, die für den FMEA-Prozess verantwortlich sind, erfolgen. DataLyzer FMEA ist ein Modul, in dem alle Daten in der DataLyzer-Datenbank integriert sind und damit die Möglichkeit eröffnen, Informationen bezüglich SPC und Prozessablauf/FMEA/Kontrollplan zwischen den einzelnen Angestellten auszutauschen.

Weiterlesen …

27.09.2016 Der KONTOR GRUPPE by René Kiem-FMEA-Express: Die Quintessenz der Qualitätstechnik

Wie paraphrasieren Sie FMEA? Als Failure Mode and Effect Analysis oder als Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse? Wir nutzen beide Bedeutungen und fügen noch eine - nämlich unsere - hinzu. Für uns steht FMEA auch für Fehler Machen Einfach Abstellen. Dabei setzen wir ähnlich unserer eingängigen "Übersetzung" auf ebenso eingängige Methoden, um schnellen FMEA-Bedarf ebenso schnell zu decken. Fest steht: FMEA ist eine komplexe und hoch effiziente Methode des Qualitätsmanagements.

Weiterlesen …