Artikel

Ich finde, ein wirklich bemerkenswertes Beispiel dessen, was wir heute unter Work-Life-Balance verstehen. Für Wilhelmine Reichard war das gesunde Neben- und Miteinander von beruflicher Karriere und privater Erfüllung vielleicht eher eine Art Work-Wife-Ballons. Sie musste gegen die damalige Überzeugung, dass Frauen sicher überall sein, sich aber nicht in die Lüfte zu erheben haben, ankämpfen und so auch ihr Leben als Mutter, Ehefrau und eben begeisterte Luftfahrerin unter einen Hut bzw. in eine Gondel bringen. Das hat sie auf beeindruckende Weise gemeistert und ist den irdischen Konflikten insofern einfach entflogen, um in den Lüften zu beweisen, aus welchem Holz sie geschnitzt war. - Lucy war eher erden - Eine andere Spitzenposition hat eine weitere prägende Frau aktuell wohl eingebüßt: Die bisher als  Mutter der Gattung Homo geltende Lucy, ein Skelett der Spezies Australopithecus afarensis, das 1974 in Äthiopien gefunden wurde, könnte nun durch Fossilien abgelöst werden, die vor 5 Jahren in der  südafrikanischen Malapa-Höhle gefunden wurden. Nach langen Untersuchungen scheint sich die Wissenschaft nun einig, dass es sich bei den Knochen um die Überreste der letzten Affenart vor den ersten Menschen handelt.

Da setzt es was: Duygu Erdogan

Handeln wird auch die Co-Trainerin des türkischen Erstliga-Fußballvereins Galatasaray Istanbul. Weil nämlich die Herren der Trainerbankschöpfung kein Fettnäpfchen ausließen und aufgrund wilder Pöbeleien allesamt gesperrt wurden, könnte die junge Frau mit Trainerlizenz eine veritable Revolution im (türkischen) Profifußball auslösen. Schade auch, dass gerade der hitzköpfige und zu neun Spielen Sperre verdonnerte Cheftrainer Fatih Terim keine Einsicht und Vorbildfunktion zeigt, wenn er sagt: "Ich könnte die Mannschaft auch vom Mond aus zum Titel führen." Vielleicht sollte man ihn für die Zeit der Sperre auf selbigen Trabanten schießen.

Schließen hingegen will ich meinen heutigen Beitrag mit der Erkenntnis, dass Frauen zu jeder Zeit und in jeder Branche erfolgreich sind, waren, sein werden und sein können. Das, was sie dazu brauchen, tragen sie bereits in sich: Überzeugungskraft, Dynamik und den Willen, ihren Weg zu gehen - über alle Hindernisse hinweg.

Zeit zu zeigen, was Sie können!

Nicht selten sind die Hindernisse auch hausgemacht. Und manchmal hilft ein Perspektivwechsel (siehe Heißluftballon und Trainerbank) dazu, sich und sein Selbstverständnis neu zu entdecken und zu definieren.

Wie gelangen Sie zu einer neuen und gesunden Wahrnehmung Ihrer Fähigkeiten und  Balance von beruflichem Erfolg und erfüllendem Privatleben?

Wie überwinden Sie die Angst vor der Beförderung und wandeln diese in die Lust auf Führungsaufgaben um?

Wie entwickeln Sie mehr Mut bei beruflichen und privaten Entscheidungen?

Mit Strategien, die Sie dabei unterstützen, Manipulations-und Überzeugungstechniken geschickt und perfekt getimt einzusetzen. Diese und weitere Techniken trainieren wir. Genauso üben wir, wie Sie als Frau Gespräche spielerisch lenken und so ihr Fachwissen und Ihre Kompetenz nachhaltig und eindrucksvoll  platzieren können.  In jeder Höhe, sitzend oder stehend und immer gut vernehmbar.

Zurück